CHINA-Visum

 

Senden Sie uns bitte Ihre Info- und Preisanfrage bezüglich China-Visum per email: info@vip-visaservice.de. Ebenfalls können Sie uns telefonisch erreichen: 040-67 99 80 13.

Wir werden Ihnen gerne die gesamten Informationen per Email bzw. Post zukommen lassen.

 

Visuminformationen

Erforderliche Unterlagen für die Visumbeantragung 

  • Reisepass
    • Gültigkeit von mindestens 6 Monaten ab Antragstellung
    • 2 freien Seiten für Visa
    • Eine Kopie der Seite mit persönlichen Daten
    • Falls es im Pass separate Seiten für Foto und persönliche Daten gibt, sind jeweils Kopien dieser Seiten vorzulegen.
  • Visa-Antragsformular ⇒
    • vollständig ausgefüllt
  • Farbiges Passbild  ⇒
    • aktuelles farbiges Passbild (ohne Kopfbedeckung, von vorn)
    • vor hellem Hintergrund
    • Größe: 48mm x 33mm
  • Nachweis der Aufenthaltserlaubnis (gilt für alle Antragsteller, die ein Visum in einem Land beantragen, dessen Staatsangehörige sie nicht sind).

Wenn Sie ein Visum in einem Land beantragen, dessen Staatsangehöriger Sie nicht sind, müssen Sie Original und Kopie entsprechend gültiger Aufenthaltsdokumente, eine Arbeits- oder Studienerlaubnis oder andere gültige Unterlagen vorlegen, die von den jeweils zuständigen Behörden des Landes, in dem sich das Center befindet, ausgestellt wurden und den Antragsteller zu einem Aufenthalt berechtigen. 

  • Kopien vorheriger chinesischer Reisepässe oder vorheriger chinesischer Visa (gilt für Auslandschinesen, die in China, einschließlich Hong Kong, Macau und Taiwan geboren wurden).

Sollten Auslandschinesen zum ersten Mal ein chinesisches Visum beantragen, sind das Original des letzten chinesischen Reisepasses und eine Kopie der Seite mit persönlichen Daten vorzulegen.

Sollten Sie vorher bereits chinesische Visa erhalten haben und ein chinesisches Visum mit einem neuen ausländischen Reisepass beantragen, der keine chinesischen Visa enthält, sollten Sie dementsprechend eine Kopie der Seite mit persönlichen Daten des alten ausländischen Reisepasses vorlegen.

 Falls es im Pass separate Seiten für Foto und persönliche Daten gibt, sind jeweils Kopien dieser Seiten vorzulegen. Eine Kopie des darin enthaltenen chinesischen Visums ist ebenfalls vorzulegen.

Falls Ihr Name im aktuellen Reisepass von Ihrem Namen im alten Reisepass abweicht, ist ein offizielles Dokument über die Namensänderung vorzulegen.

 

 Zusätzliche Unterlagen für Toutistenvisum – L

  • Unterlagen, die den Reiseverlauf dokumentieren, einschließlich bestätigter Flugtickets (Ein- und Ausreise) und Nachweis über eine Hotelreservierung für die gesamte Aufenthaltsdauer in China, ggf. weitere Buchungsunterlagen (z. B. für Rundreisen oder Kreuzfahrten) oder ein Einladungsschreiben für Touristen (Invitation Letter for Tourist), das von einer zuständigen Institution oder Person ausgestellt wurde. 
  • Das Einladungsschreiben für Touristen muss folgende Angaben enthalten:
    • persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)
    • Angaben zur geplanten Reise (Ein- und Ausreisedatum, Reiseziel(e), Angaben zur Hotelunterkunft usw.)
    • Informationen über die einladende Person/Institution (Name der einladenden Institution bzw. Ansprechpartner, Adresse, Telefonnummer, Stempel und Unterschrift der einladenden Person/Institution oder eines gesetzlichen Vertreters)

Zusätzliche Unterlagen für Geschäftsvisum – M

  • Unterlagen hinsichtlich gewerblicher Tätigkeiten bzw. ein Einladungsschreiben eines Handelspartners aus China oder Einladungen zu Messen.
  • Das Einladungsschreiben muss folgende Angaben enthalten:
    • persönliche Daten des Antragstellers (vollständiger Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Passnummer)Angaben zur geplanten Reise (Reisezweck, Ein- und Ausreisedatum, Reiseziel(e), Beziehung des Antragstellers zur einladenden Person/Institution, Auskunft über jegliche finanzielle Unterstützung während des Aufenthalts in China)
    • Informationen über die einladende Person/Institution (vollständiger Name, Adresse, Telefonnummer, Stempel und Unterschrift der einladenden Person/Institution oder eines gesetzlichen Vertreters. 
  • Antragsteller, die innerhalb der letzten 2 Jahre 2 oder mehr M-Visa erhalten haben (oder vor dem 1. Juli 2013 ein F-Visum für gewerbliche Zwecke und Handel) oder Anteilscheine bzw. Investmentzertifikate, Gewerbliche Schutzrechte oder ähnliche Dokumente einreichen, können ein M-Visum zur mehrmaligen Einreise mit einer Gültigkeit von 6 oder 12 Monaten beantragen, wenn Kopien der oben erwähnten Visa oder der entsprechenden Dokumente vorgelegt werden.

⇒ Das China Visum  Typ „M“ – auch Manager-Visum genannt ist für Geschäftsleute gedacht, die nach China reisen um dort:      

  • Verhandlungen zu führen,  
  • Geschäfte abzuschließen und/oder  
  • Produktionen zu überwachen.

⇒ Nicht erlaubt sind u.a:  

  • Jede Form von abhängiger Arbeit (auch wenn der Arbeitgeber im Ausland sitzt),   
  • das Einrichten oder die Installation von (gelieferten) Geräten oder Maschinen,   
  • das Abhalten von Schulungen oder  
  • Einweisungen an den selben Trainings und Unterweisungen.
 

 Besondere Unterlagen

  • Das Einladungsschreiben kann als Fax, Kopie oder Ausdruck eingereicht werden. Mitarbeiter des Konsulates können vom Antragsteller verlangen, das Einladungsschreiben als Original vorzulegen. Dem Einladungsschreiben chinesischer Bürger ist eine beidseitige Kopie des Personalausweises (ID) beizufügen (gilt für alle, die ein F, M, L, Q1- oder Q2-Visum beantragen).
  • Mitarbeiter des Konsulates können den Antragsteller auffordern, zusätzliche Dokumente vorzulegen oder zu einem Gespräch im Konsulat zu erscheinen.
  • Je nach Sachlage entscheidet das Konsulat, ob ein Visum ausgestellt wird. Darüber hinaus wird über die Gültigkeit, Anzahl der Einreisen und Aufenthaltsdauer entschieden.